Wiesenheu-Pannacotta mit Aprikosen

am

Hier mal eine etwas andere Variante der Pannacotta, wie wir sie beim Italiener um die Ecke immer essen. Die Sahne/Milch-Mischung wird mit leicht geröstetem Wiesenheu aromatisiert – geschmacklich erinnert die Pannacotta dann an einen französischen Karamell-Flan. Pannacotta kommt übrigens aus dem Italienischen und bedeutet „gekochte Sahne“. Die brauchen wir hier auch, zudem Milch und Zucker. Den fruchtigen Part machen Aprikosen, leicht in der Pfanne in Karamell erwärmt, für den Knusper sorgen Sonnenblumenkerne die kurz mitgeschwenkt werden. Das Rezept stammt übrigens in Abwandlung aus dem sagenhaften Buch „Bowl Stories“. Hier gehts los:

Wiesenheu-Pannacotta mit Aprikosen

Zutaten für 2 Personen

1 gute Handvoll Wiesenheu (Bio, z.B. aus Tierhandlung)

300g Sahne

100ml Milch

40g Zucker

3 Blatt Gelatine

4 Aprikosen

1 EL Zucker

1 TL Butter

1-2 EL Sonnenblumenkerne

50ml Aprikosensaft

etwas Zitronensaft (bei Bedarf)

1/2 Bio-Zitrone, Schale gerieben

Salz

Zubereitung

Ofen auf 190 Grad vorheizen. Das Heu auf einem Backblech mit Backpapier ausbreiten und im Ofen 2-3 Minuten rösten, bis es Farbe annimmt (dabei bleiben, sonst kann es verbrennen und so schmeckt/riecht es auch!). Das Heu mit Sahne, Milch und Zucker und einer Prise Salz in einem Topf erhitzen (nicht kochen!). Vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen. Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Sahne durch ein Sieb geben, nochmals im Topf kurz erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Die Pannacotta in zwei tiefe Teller oder Schüsseln füllen und gut 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Für die Aprikosen die Früchte halbieren und entkernen und in Stücke schneiden. 1 EL Zucker mit 1 EL Wasser in einer Pfanne karamellisieren lassen. Butter und Sonnenblumenkerne zugeben und rösten (Vorsicht, dass die Hitze eher schwach ist, sonst verbrennt der Karamell und schmeckt bitter). Aprikosen, Aprikosensaft und Zitronenschale zugeben, kurz durchschwenken. Bei Bedarf etwas Zitronensaft zugeben. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s