Taboulé


Heute stelle ich euch den meines Erachtens besten Salat vor, den man im Sommer als Hauptgericht oder Beilage zum Grillen haben kann: Taboulé oder Tabouleh – aus den Hauptzutaten Petersilie, Couscous oder Bulgur, Tomaten, Minze, Zitronensaft und Olivenöl. In meiner Lieblingsvariante macht Baharat, eine arabische Gewürzmischung, die ich dem sagenhaften Kochbuch „Jerusalem“ von Ottolenghi entnommen habe, den feinen geschmacklichen Unterschied! Baharat heißt übersetzt übrigens nichts anderes als „Gewürz“, daher sind zahlreiche Zusammensetzungen dieser Gewürzmischung im Umlauf – ähnlich wie man es von Currys kennt. Unbedingt ausprobieren!

tabouleh

Taboulé

Zutaten für 2-3 Personen

3-4 große Bund glatte Petersilie

1 Bund Minze (oder 6-8 Zweige)

120g Couscous

1 Schalotte

1 Zitrone

2-3 Tomaten

1 TL gem. Piment

1- 1 1/2 TL Baharat

Olivenöl, Salz

Zutaten für Baharat

1 TL schwarze Pfefferkörner

1 TL Koriandersamen

1 kleine Zimtstange, grob gehackt

1/2 TL Gewürznelken

1/2 TL gem. Piment

2 TL Kreuzkümmelsamen

1/2 TL Kardamomsamen (frisch aus den Kapseln gebrochen)

1/2 TL Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

Für das Baharat alle Gewürze im Mörser zu einem feinen Pulver zermahlen und die Mischung in ein Schraubglas füllen. Hält sich gute 3-4 Monate, die Intensität des Gewürzes lässt allerdings mit der Zeit nach. Für das Taboulé 120g Couscous in eine große Schüssel geben und mit 120ml kochendem Wasser oder Brühe übergießen, dann 5 Minuten quellen lassen. Tomaten und Schalotte in feine Würfel schneiden und zu dem Couscous geben, Saft einer halben Zitrone dazupressen und alles gut durchmischen. Ein Bund Petersilie nehmen, oberen Teil gut zusammendrücken und mit einem großen, scharfen Messer so fein wie möglich kleinschneiden (die größeren Stielenden wegwerfen). Mit den anderen Bünden ebenso verfahren. Minzeblätter von den Stängeln zupfen, zusammendrücken und ebenso fein schneiden wie die Petersilie. Die gehackten Kräuter zum Couscous geben. Zum Schluss mit Baharat, Piment, Olivenöl, Zitronensaft und Salz abschmecken und servieren.

shâhiya tayyeba

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s