Rinderfiletsteak mit Blattsalaten


Und hier kommt auch schon das Hauptgericht. Beim Fleischkauf sollte auf sehr gute Qualität geachtet werden – am besten das Fleisch, wie es immer so schön heißt, beim „Metzger ihres Vetrauens“ kaufen. Zur Zubereitung von Rinderfilet bzw. Rindersteaks habe ich schon einen ausführlichen Artikel geschrieben, daher einfach dort vorbeischauen.

Rinderfiletsteak mit Blattsalaten

Zutaten für 2 Personen

400g gemischte Blattsalate vom Markt

2 Rinderfiletsteaks (je ca. 200g)

1 1/2 Knoblauchzehen

1 Schalotte oder kleine Zwiebel

2 Zweige Rosmarin

2 Zweige Thymian

Olivenöl, Erdnussöl

Balsamicoessig

etwas Ahornsirup

1 EL frische Petersilie, gehackt

1 TL schwarze Pfefferkörner

Salz, Pfeffer, Fleur de Sel

Zubereitung

Das Fleisch nach gewünschter Methode garen. Geschieht das auf die Methode nach Lafer, dann das Fleisch davor mit Olivenöl, zerstoßenen Pfefferkörnern, einer angedrückten Knoblauchzehe und den Kräuterzweigen am besten über Nacht im Kühlschrank marinieren. Die Blattsalate waschen. Für das Dressing eine Schalotte oder kleine Zwiebel fein würfeln und mit Balsamicoessig verrühren. Pfeffern und salzen, etwas Ahornsirup einrühren, die gehackte Petersilie dazugeben und Olivenöl und Erdnussöl dazugießen (das Öl langsam mit einem Schneebesen einrühren, damit sich Öl und Essig verbinden und nicht voneinander absetzen). Als Faustregel gilt für Salatsoßen ungefähr das Verhältnis 3 Teile Öl zu 1 Teil Essig. Eine halbe Knoblauchzehe in das Dressing geben und nach ungefähr 10 Minuten wieder entfernen. Den Blattsalat mit dem Dressing erst kurz vor dem Servieren anmachen, sonst fällt er zusammen.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s