Sommerlicher Lachs in Alufolie


Eine tolle Variante um ein Lachsforellenfilet, oder auch anderes Fischfilet, zuzubereiten. Wenn das Ganze dann noch auf einem Holzkohlegrill gemacht wird lässt das Gästen keine Wünsche offen. Zu dem Fisch passt geröstetes Ciabatta, verschiedene gegrillte Gemüse (siehe auch hier) und ein kühles Bier 🙂

Sommerlicher Lachs in Alufolie

Zutaten für 4 Personen

4 Lachsforellenfilets ohne Haut

4 Zweige Rosmarin

4 Zweige Thymian

1 Knoblauchzehe

1 daumengroßes Stück Ingwer

Abrieb einer Zitrone oder Limette

Olivenöl

Fleur de Sel

Zubereitung

Die Lachsforellenfilets trockentupfen und in eine Auflaufform legen. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Kräuterzweige grob zerhacken. Den Ingwer schälen und in Streifen schneiden. Die Schale einer Zitrone abreiben. Die ganzen Zutaten mit gut Olivenöl mischen und in die Auflaufform geben. Den Fisch durch die Marinade ziehen. Das Ganze mit Frischhaltefolie bedecken und für mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Grillen die Lachsfilets einzeln fest in Alufolie einpacken (darauf achten, dass die Pakete luftdicht verschlossen sind), dabei die Marinade vor dem Einpacken auf den Fischen verteilen. Wer keinen Grill zur Hand hat kann die Fischpakete auch im Ofen zubereiten. Dafür den Ofen auf 120 Grad anheizen. Der Fisch ist gar, wenn man einen Zahnstocher leicht durch die Alufolie in den Fisch stecken kann (stockt der Zahnstocher, dann ist der Fisch noch zu roh, sein Fleisch daher noch zu fest zum sauberen Durchstechen). Den Fisch auspacken und mit Fleur de Sel salzen.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s