Curry-Risotto mit Fenchelgemüse


Curry-Risotto mit Fenchelgemüse

Zutaten für 3-4 Personen

Für das Gemüse:

3 Fenchelknollen (ca. 800g)

1-2 TL Öl

200 ml Gemüsebrühe

1 Knoblauchzehe

1 Thymianzweig

1 EL gutes Olivenöl

Salz, Pfeffer

Grundrezept Risotto:

250g Risottoreis z.B. Sorte Arborio

2 Schalotten oder kleine Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

700 ml Geflügelfond

150 ml Weißwein, Sekt oder Champagner

50g Parmesankäse

50g kalte Butter

Olivenöl, Salz, Pfeffer

Für Curry-Risotto: 1-2 EL Currypulver (Schärfegrad nach Belieben)

Zubereitung

Am besten zeitgleich mit dem Zubereiten von Risotto und Gemüse beginnen. Der Risotto braucht ca. 25 Minuten (je nach Reiskorngröße), das Gemüse ca. 10 Minuten (mit Schnippeln länger). Wie ihrs auch anstellt – das Gemüse muss vor dem Risotto fertig sein, da der Risottoreis sofort serviert werden muss, weil er sonst schnell kalt wird und seinen Biss verliert.

Grundrezept Risotto:

Schalotten oder Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Den Geflügelfond aufkochen (das ist wichtig, weil der Fond heiß zum Reis gegeben werden muss da er sonst abkühlen würde). Die Zwiebeln in einem großen Topf im Olivenöl andünsten, dann den Knoblauch dazu (nicht sofort, da er leicht verbrennt und dann bitter wird). Dann den Reis dazugeben und glasig dünsten. Für ein Curry-Risotto jetzt das Currypulver einstreuen und kurz mit angehen lassen (sehr kurz, weil der Curry sonst bitter wird). Mit dem Wein ablöschen, unter Rühren fast vollständig einkochen lassen (ab jetzt auf milder Hitze weiterkochen). Ungefähr ein Viertel des Fonds dazugießen und unter ständigem Rühren so lange garen, bis die Flüssigkeit fast vollständig aufgebraucht ist. Diesen Vorgang dann immer wieder wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist. Der Reis sollte „al dente“ sein (eventuell mehr oder weniger Flüssigkeit dazugießen). Die kalte Butter untermischen, salzen, pfeffern, eventuell mit Currypulver nachwürzen. Den geriebenen Parmesan unterheben (das gibt ihm die cremige Konsistenz)

Fenchel-Gemüse:

Fenchel putzen, waschen und in kleine Spalten schneiden. Fenchelgrün abzupfen und beiseite legen. Öl in einem Topf erhitzen und Fenchel darin bei mittlerer Hitze andünsten. Brühe dazugießen. Knoblauchzehe schälen, halbieren und mit dem Thymianzweig zum Gemüse geben (Knoblauch und Thymian geben so ihr Aroma an das Gemüse ab ohne zu dominieren). Den Fenchel ungefähr 10 Minuten ziehen lassen (nicht kochen lassen!). Wer es weicher mag erhöht entsprechend die Garzeit. Dann das Olivenöl unterrühren und das Gemüse salzen und pfeffern. Den Thymianzweig und den Knoblauch wieder entfernen.

Den Risottoreis anrichten mit Fenchelknollen belegen und nach Belieben mit Fenchelgrün garnieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s